Firmengeschichte

lax hq china

LAX wurde 1993 mit der Vision, eine Qualitätsmarke im Bereich der professionellen Beschallungstechnik zu schaffen, in Guangzhou City, China, gegründet. In den folgenden zwei Jahrzehnten konnte mann dank der talentierten Ingenieuren und Mitarbeitern, LAX zu einem der größten und erfolgreichsten Lautsprecherhersteller in China entwickeln.

Zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde LAX als exklusiver Lieferant von Beschallungssystemen für das Nationalstadion (The Birds Nest) und vier weitere olympische Austragungsstätten ernannt, in denen insgesamt 236 Line-Array-Lautsprecher installiert wurden.

In den letzten Jahren wurde LAX außerdem offizieller Partner des "Olympic Council of Asia", dem exklusiven Anbieter von Beschallungssystemen für die 2010 Guangzhou Asian Games, die 2011 Universiade sowie für die Asian Beach Games.

LAX Lautsprecher und Line Array-Systeme sind heute in ganz China zu finden. Vom Nationalstadion in Peking, über das Generalbüro des Staatsrates, das Nationale Zentrum für darstellende Kunst, das National Palace Museum, den Sommerpalast, den Yonghegong Lama-Tempel und Hunderte weitere Projekten in China als auch in vielen anderen Ländern der Welt.

Ende 2012 übernahm die deutsche Firma B&K Braun den Vertrieb für Europa und förderte weitere Entwicklungen und Optimierung der Lautsprecher. Seit Anfang 2015 bestreitet LAX, durch die Gründung der LAX Europa GmbH und der Abspaltung von B&K Braun, nun auch in Europa seinen eigenen Weg. Durch eine Vertriebsstelle der in China entwickelten und produzierten Produkte innerhalb Europas können Kunden auch außerhalb der Asiatischen Grenzen Zeitnah mit Professionellem Audio Equipment versorgt werden.

Auf Chinesisch sagt man "Rang Shi Jie Ting Dao Wo Men De Sheng Yin", was grob übersetzt so viel bedeutet wie "Lass die Welt unsere Stimmen hören". Auf Englisch sagen wir einfach "The World Listens".